Auch im neuen Jahr 2024 wird Jörg Uretschläger ein fixer Bestandteil unserer Weiterbildungen sein.

Deshalb haben wir den Lehrgang als feste Größe in unser Dojo integriert und freuen uns sehr darauf Jörg wieder für einen spannenden Tag genießen zu dürfen.



Ein Lehrgang der besonderen Art war unser Kyusho und Krav Maga für Einsteiger mit Großmeister Jörg Uretschläger am 27. Mai 2023

Shihan Jörg (7. Dan ) hatte mit seiner angenehmen und lockeren Art die Teilnehmer/innen sehr schnell abgeholt und auch kritische und skeptische Anfänger rasch überzeugt. Mit lockeren Aufwärm- und Kennenlernspielen wurde die gesamte Gruppe rasch miteinander vertraut gemacht, bevor es in die eigentliche Materie der Druckpunkttechniken ging.

Jörg legt immer besonderen Wert darauf, dass Jede/r etwas für sich mitnehmen kann und überfordert niemanden. Gesundheit ist oberstes Gebot und niemand macht etwas, wozu er oder sie sich nicht in der Lage fühlt. Das Angebot an Techniken und Anwendungen ist riesig groß bei Jörg und so sucht er für Anfänger und auch Fortgeschrittene Techniken und Anwendung aus, die merkbar sind und die auch "im Kopf" bleiben können.

Für die Verdeutlichung der Wirkungen von Techniken beschränkt sich Jörg vorzugsweise auf anwesende Danträger im Kyusho, die bei ihm ausgebildet wurden und mit der Materie vertraut sind. So wird niemals irgend jemand bloß gestellt oder muss Anwendungen aushalten, für die keine Eignung besteht.

Schon während des Lehrgangs kamen sehr positive Rückmeldung aus den Teilnehmern, gerne bei einem weiteren Lehrgang wieder dabei sein zu wollen.

Mit großem Beifall und Dank wurde Jörg nach dem Lehrgang verabschiedet, verbunden mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen. Es war ein super gelungener Tag, der riesig Spaß gemacht hat, für enorme Erweiterung von Wissen gesorgt hat und bleibende Eindrücke hinterlassen hat. Gerne wieder......

 

 


Impressionen vom Sommer Kolleg 2022                                    Unsere Weiterbildung ist Euer Vorsprung...


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch dieses Mal verstand es Tanja Mayer den Seminar-Teilnehmern/-innen das Thema Ki und die Verbindung zum Karate auf eindrucksvolle Weise näher zu bringen. 

Vermeintlich Einfache Übungen wurden plötzlich zur Schwierigkeit, weil man nicht gewohnt ist locker und entspannt seine Bewegungen auszuführen. Die Effekte sind dafür umso größer, wenn man beim Üben dann merkt und erkennt, welche Auswirkungen das hat. Mit großem Interesse waren alle angereisten bei der Sache. Unterschiedlich wird immer das bleiben, was jede/r Einzelne aus einem solchen Seminar mitnimmt und vor allem, ob man dran bleibt und die Dinge tatsächlich in sein Karate einbaut. Nur dann sind auch langfristige Effekte und Vorteile zu spüren. Nützlich zur Verbesserung des eigenen Karate war es definitiv. Es war eine sehr angenehme Gruppe mit der es Spaß gemacht hat, das Seminar durchzuführen. Einige Seminarteilnehmer waren bereits zum 2.Mal dabei. Ein ganz herzliches Dankeschön an Tanja Mayer und an alle Seminar-Teilnehmer/innen. 


Klasse war´s.....

Tanja Mayer verstand es ganz super, den Teilnehmern Ki näher zu bringen. Die eigenen Techniken verbessern und anders ausführen. Einfacher, wirkungsvoller, gesünder....eine vollkommen neue Erfahrung. 

Jede/r Teilnehmer/in konnte für sich etwas mitnehmen, was sein eigenes Karate Do verbessert und ihn auf seinem Weg weiterbringt.

Junge und Alte Karatekas, Frauen und Männer haben eine interessante und sehr interessierte Gruppe gebildet und die Anweisungen von Tanja Mayer gut umgesetzt. Kleine Lehrgänge haben den Vorteil, dass es für die Teilnehmer intensiver wird. Jeder hat mehr davon. 

Zum ersten Mal konnten wir einen solchen Lehrgang in unserem eigenen Dojo in Epfendorf durchführen. Ein großes Lob an die Teilnehmer und an Tanja Mayer.


 

Sommerschule in Eriskirch vom Karate Kollegium Deutschland

 


Armin hier mit Prof. Dr. Marco Ennemoser der ein herausragendes Katatraining bietet. Als Professor an der Uni Gießen, wo "Lernprogramme für Kinder" sein Spezialgebiet ist, versteht er es auch hervorragend für Erwachsene den Kataunterricht so zu gestalten, dass man in einer Einheit mit 45 Minuten eine komplette Kata erlernen kann. 

Er geht dabei auf die Spezialitäten der jeweiligen Kata gezielt ein, so dass jeder Teilnehmer auch weiß, worauf es bei dieser Kata an kommt.

Es ist jedes Jahr ein Highlight, an seinem Unterricht teilzunehmen.

Vielen Dank für das Foto.